Kontakt    Impressum    Datenschutz    Log in

Wunderbares


Und der HERR sprach: Siehe, ich will einen Bund schließen: Vor deinem ganzen Volk will ich Wunder tun, wie sie nicht geschaffen sind in allen Landen und unter allen Völkern, und das ganze Volk, in dessen Mitte du bist, soll des HERRN Werk sehen; denn wunderbar wird sein, was ich an dir tun werde.
Die Bibel - 2. Mose 34,10


Liebe Leserinnen und Leser,
kürzer werdende Tage, Kälte, die Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod, Ungewissheit und ungewohnte Einschränkungen im Alltag – diese oder ähnliche Themen beschäftigen uns alle in diesen Herbsttagen.
Genau in diesen finsteren Tagen erleben wir mit allen Sinnen, wie dringend nötig und wichtig Licht, Hoffnung und Leben sind.
Wie gut es ist, dass Jesus genau das für uns ist!
Schon bald bereiten wir uns auf die Adventszeit vor und richten alles her, um zu feiern, dass Gott uns zu Weihnachten seinen Sohn geschenkt hat.
Und auch wenn in diesem Jahr einiges anders läuft als sonst und diese Adventszeit eine ganz besondere, ungewohnte wird – war es das vor 2020 Jahren in Bethlehem nicht auch?
Wie besonders, dass Gott Mensch wird und sich als kleines Kind in einem Stall offenbart.
Wie besonders, dass er als Licht in unsere dunkle Welt kommt.
…und wie besonders, dass es nicht dabei bleibt, sondern dass Gott seinen Bund mit uns Menschen erneuert. Dieser Jesus ging zu Ostern für unsere Schuld ans Kreuz und hat den Tod überwunden und zeigt uns so, wie aus tiefem Leid und Trauer ein neues Leben werden kann.
Und weil wir die Vorweihnachtszeit nicht ohne die Osterbotschaft denken können, wünsche ich uns allen in dieser speziellen Zeit einen offenen Blick und ein weites Herz für Gottes Wunder und Besonderheiten!

Herzliche Grüße!
Ihre/Eure Kathrin Weigelt
Kirchenvorstandsvorsitzende