Kontakt    Impressum    Datenschutz    Log in

Bauen in der Gemeinde - das HuGO

Es ist ein großes Herzensprojekt unserer Gemeinde: Die Sanierung des HuGO inkl. Ersatzneubau des alten Schuppens als Jugendgebäude. Verbunden ist er mit der großen Hoffnung auf eine lebendige Kinder-, Jugendund Gemeindearbeit in neuen Räumen - und einem Ort für die Dorfgemeinschaft. Kurz vor Ostern haben die Arbeiten mit dem Abriss des alten Schuppens begonnen. Im ersten Bauabschnitt wird vor allem der Ersatzneubau errichtet (dazu der Neubau von Heizung/Sanitär im Haupthaus), bevor in hoffentlich weiteren Bauabschnitten die großen Räume im Haupthaus sowie Außenanlagen, Dach und Fassade dran sind.
Schon jetzt sei allen gedankt, die das Projekt bisher in Arbeitseinsätzen, freiwilligen Diensten und in finanzieller Unterstützung bis hierher getragen haben. Besonders danken wir in diesem Landboden der Fa. IFG Ingenieurbüro für Geotechnik Bautzen/Stolpen und Arnd Böhmer, die den Bau mit dem für die Planung notwendigen Bodengutachten unterstützt haben.
Danke, wenn Sie den Bau weiter wohlwollend begleiten und unterstützen!

Wir haben viel vor!
Mit dem HuGO ist verbunden:

  • Ein uns von unseren Vorfahren gegebenes Gebäude auch für zukünftige Generationen ganz praktisch nutzbar zu halten
  • Die Stärkung eines Ortes für Menschen, die jetzt und in Zukunft unsere Gesellschaft gestalten (v.a. Kinder, Jugendliche und Familien)
  • Ein Ort, um dem Sinn des Lebens auf die Spur zu gehen
  • Begegnung von Verschiedenen (verschiedene Ortsteile, verschiedene Generationen, verschiedene politische Haltungen....)
  • Nutzungserweiterung für die Dorfgemeinschaft
  • Verbesserung bei Barriereaarmut und Energieeffizienz (Zugangsvorrausetzungen für eingeschränkte Menschen verbessern)
  • Stärkung eines Ortes des Ehrenamtes – das ganze Jahr über
Bitte unterstützen Sie das HuGO nach Ihren Möglichkeiten. Ein Team von vielen Ehrenamtlichen steht dahinter und wird in den nächsten Monaten diesen Bau begleiten.

Folgende Möglichkeiten haben Sie: Mit anpacken: Wer bereit ist an Arbeitseinsätzen mitzuwirken, melde sich bitte im Pfarramt – von dort kommen dann aktuelle Informationen (pfarramt@kirche-stolpen.de, Tel. 26409)

Füllen des Eigenanteils: Ein hoher Eigenmittelanteil ist in diesem Jahr zu füllen und zu tragen. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung helfen Sie mit, dass für den Bau am Ende die Mittel zur Verfügung stehen, die benötigt werden. Danke für Ihre Unterstützung in der Ihnen möglichen Höhe.

Mit dieser Bankverbindung ist sie möglich:
Kontoinhaber: Kassenverwaltung Pirna
IBAN: DE33 3506 0190 1617 2090 19
BIC: GENO DE D1 DKD

Basaltlauf 2020

Laufen Für den guten Zweck – eine tolle Initiative vom Team des Basaltlauf Stolpen:

20.000 km - 2.000 € - 200 Teilnehmer

Diese 3 Zahlen wollen wir 2020 mit unserer Laufaktion schaffen, die vom 17. Jan – 20. Sep 2020 läuft. Neben dem Laufen wollen wir mit der Aktion Einrichtungen in Stolpen und der Region unterstützen. Jeder Teilnehmer kann dafür freiwillig einmalig 10 € per Paypal geben:

Empfänger: Gemeinsam unterwegs e. V.
Verwendungszweck: Laufaktion 2020
IBAN: DE12850600001020865427
BIC: GENODEF1PR2
Institut: Volksbank Pirna

Alternativ kann sich der Teilnehmer auch einen Sponsor suchen, der selber nicht läuft, aber dieAktion unterstützen möchte (in beliebiger Höhe). Die erreichte Summe wird nach Abschluss der Laufaktion dann zu gleichen Teilen an folgende Einrichtungen verteilt:

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stolpen
HuGO-Haus Langenwolmsdorf
Kita „Stolpner Burggeister“
Kindergarten „Kleine Weltentdecker“

Diese Aktion läuft unabhängig von den Spenden/ Sponsoring für den Basaltlauf. Vielen Dank für’s Mitmachen!

Kirchenvorstandswahlen

Am 13. September wird in unserer Gemeinde wie auch in allen anderen Sächsischen Gemeinden ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Die Wahl findet im Anschluss an den Gottesdienst um 10 Uhr in der Stadtkirche Stolpen statt. Wer am Wahltag verhindert ist kann per Briefwahl wählen und muss dafür bis 09. Sept 2020 einen Wahlschein im Pfarramt beantragen.
In unserer Gemeinde sind sieben KirchvorsteherInnen zu wählen und im Anschluss an die Wahl drei zu berufen. Ein Vertreter/eine Vertreterin der Jugend soll dem Kirchenvorstand angehören. Das diesbezügliche Ortsgesetz zur Kirchenvorstandsbildung wurde vom Regionalkirchenamt bestätigt.
Wahlberechtigt sind alle konfirmierten und erwachsen Getaufte Mitglieder der Kirchgemeinde, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und deren Wahlberechtigung in der Wählerliste verzeichnet ist. Die Wählerliste wird vom 01. Juni bis 25. Juni im Pfarramt ausgelegt. Einsprüche gegen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Wählerliste können nur geprüft werden, wenn sie schriftlich und unter der Angabe der Gründe bis zum 16. Aug 2020 an den Kirchenvorstand gerichtet werden.
Die Gemeinde ist aufgerufen, um geeignete Kandidaten zu beten und nach Ihnen Ausschau zu halten. Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben. Zum Einreichen von Vorschlägen wird noch informiert.
Es sollen aktive und regelmäßig in Gottesdienst und Gemeindeleben involvierte Gemeindemitglieder sein, die mit der Bibel als Wort Gottes leben, Jesus Christus als ihren Herrn bekennen und ihn mit ihrem ganzen Leben bezeugen. Von ihnen wird die Bereitschaft erwartet, ihre Fähigkeiten in den Dienst der Leitung und Förderung unserer Kirchgemeinde zu stellen.

Wahl zur Landssynode

In die Landessynode ist sind am 08. März 2020 durch die KirchvorsteherInnen und PfarrerInnen für unseren Kirchenbezirk Pirna gewählt worden:

Brigitte Schleinitz, Pfarrerin aus Lohmen
Dr. Jürgen Stein, Dipl.-Forstingenieur/ Pirna
Kilian Creutz, FSJ-ler in der Jugendarbeit des Kirchenbezirkes aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Den Gewählten alles Gute für diesen Dienst für unsere Kirche und Gottes Segen.
Die Landessynode ist das (gesetzgebende) Parlament und damit die Vertretung der Kirchgemeinden auf Ebene der Landeskirche. Sie leitet unsere Kirche zusammen mit dem Landesbischof und dem Landeskirchenamt. Alle diese Ebenen sind zusammen vereint in der sich ständig treffenden Kirchenleitung.

Wahlen in der Landeskirche

Im dritten Wahlgang wählte die 27. Landessynode auf ihrer Sondertagung in Dresden am Nachmittag des 29. Februar Oberlandeskirchenrat Tobias Bilz (55) aus Dresden mit 48 von 79 gültigen Stimmen zum neuen Landesbischof der sächsischen Landeskirche. Mit ihm standen die Superintendenten Ulrike Weyer und Andreas Beuchel zur Wahl.
Tobias Bilz leitete seit Jahresbeginn 2019 als Oberlandeskirchenrat im Landeskirchenamt das Dezernat IV. Es umfasst u.a. den Bereich der Kirchlichen Werke und Einrichtungen, die Seelsorge, den Gemeindeaufbau und die Medien. Zuvor war er elf Jahre als sächsischer Landesjugendpfarrer im Landesjugendpfarramt in Dresden tätig, wohin er aus dem Gemeindepfarramt in Erlbach-Kirchberg bei Stollberg wechselte.
Tobias Bilz ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.
Er sagte vor der Synode: „Ich bin bewegt und danke der Landessynode für dieses große Vertrauen. Ich sehe dies als Zeichen, dass wir zusammen stehen werden als Kirche. Aber Vertrauen muss auch weiter wachsen.“ Nach der Wahl wurde Tobias Bilz durch die Kirchenleitung zum Landesbischof ernannt und verpflichtet.
Der Kirchenvorstand dankt Tobias Bilz, dass er sich als Bischof in Dienst nehmen lässt. Beten wir für ihn, dass er unserer Kirche in geistlicher Leitung gut und gesegnet dienen kann, um Schutz vor dem Bösen, Freude an diesem Dienst und für Impulse für neue kirchliche Aufbrüche.