Kontakt    Impressum    Datenschutz    Log in

Seniorenkreis

Liebe Senioren,
mit Freuden haben wir vernommen, dass im Pfarrhaus in Langenwolmsdorf gebaut wird. Für uns ist nun eine neue Situation eingetreten. Am Dienstag hat Anke Klaus immer mit den Kindern am Nachmittag Christenlehre. Daher ziehen die Kinder nun in das neue HuGO-Gebäude. Am gewohnten Tag ist der Raum für den Seniorenkreis nicht mehr verfügbar.
Deshalb haben wir uns am 08.03.2022 auf folgendes geeinigt: Wir verlegen den Seniorenkreis für die Zeit des Umbaus auf den Donnerstag. Oben finden Sie die neuen Termine für April und Mai.
Ganz gleich, an welchem Tag wir uns treffen, wichtig ist doch, dass wir Got- tes Botschaft hören, singen und beten können. Wir dürfen gewiss sein: „Wo zwei oder drei in meinem Namen ver- sammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen.“ So hat es Jesus im Matthäu- sevangelium gesagt. Daran können wir getrost festhalten.
Ich wünsche Ihnen eine segensreiche Zeit.

Ihre Carola Gondek

Offenes HuGO für die Jugend

Ab sofort ist im HuGO in Langenwolmsdorf auch an den Freitagen, an denen keine Themenabende oder YouGOs sind, etwas los.
An diesen Abenden soll ab 18:30Uhr Zeit für die Dinge sein, die sonst zu kurz kommen und die ihr Jugendlichen euch wünscht: Quatschen, Kickern, Spielen, Singen oder andere Aktionen. Im Normalfall gibt es Essen, was ihr selbst mit vorbereitet. Über Aktionen zum offenen HuGO wird meist über die WhatsApp Gruppe „JG Stolpener Land“ informiert. Wir fügen dich gern hinzu, sag uns einfach Bescheid (teamhugo@kirche- stolpen.de oder am besten direkt vorbei- kommen). Wir werden dieses Format bis zu den Sommerferien ausprobieren. Schaut gern vorbei und ladet Leute ein!
Liebe Grüße euer HuGO-Team

Neues vom HuGO - Alles hat seine Zeit

Liebe Gemeinde!

Wenn sie diese Kirchennachrichten in der Hand halten, ist die Weihnachtszeit fast vorbei. Die Tage werden länger und die Vorfreude steigt, nach der ruhigen Zeit wieder aktiv zu werden.
Den Jahresablauf kennt jeder: Frühjahresputz, Urlaub im Sommer, im Herbst wieder alles für die Winterzeit bereit machen und dann ist das Kirchenjahr beendet. Advent, Weihnachten usw. usw.
Was füllt noch so ein Jahr aus? Jeder hat seine Pläne, Wünsche, Vorstellungen und vielleicht auch Visionen. So eine Vision begleitete uns schon viele Jahre in Langenwolmsdorf für ein Jugend- und Generationen-Haus. Daraus entstand das HuGO: „Haus unter Gottes Obhut“.

DER ERSTE BAUABSCHNITT

Alles hat seine Zeit und so konnten wir im Jahr 2020 mit dem ersten Bauabschnitt starten und es entstand aus einem alten Schuppen ein schmucker Neubau, der schon gut durch die Jugendlichen und Senioren genutzt wird. Auch für Proben der Jugendbands und des Posaunenchors sind es ideale Räumlichkeiten.
Unser damaliger Pfarrer hat sich stark gemacht für die ganze Abwicklung und die Baubegleitung. Ohne finanzielle und auch praktische Unterstützung aus der Gemeinde wäre das alles nicht möglich gewesen. Ein Beispiel: Wir waren auf der Suche nach Sandsteinplatten für die Gestaltung des Vorplatzes. Unser Pfarrer hat hier und da gefragt und auf einmal sagte ein Gemeindemitglied: „Ja – da habe ich welche bei mir liegen! Die benötige ich nicht mehr und wollte sie schon lange mal entsorgen.“ Bloß gut, dass er es nicht getan hat, denn es war genau die Menge, die benötigt wurde.
Wie geschrieben steht in der Bibel:

„Das Menschenherz erdenkt sich seinen Weg, aber der Herr allein lenkt seinen Schritt“
Sprüche 16,9

In Kurzfassung „Der Mensch denkt und Gott lenkt“. Dieser Spruch begleitet Generationen. Dank der Gebete für das ganze Wirken und Tun ist dieses Vorhaben „unter Gottes Obhut“ gelungen und der erste Bauabschnitt ist geschafft.
Das nochmal als Erinnerung – und es geht weiter.

DER ZWEITE BAUABSCHNITT: ER KOMMT!

Wie wir Sie schon informierten, steht der zweite Bauabschnitt an, der Umbau im Pfarrhaus. Wir möchten allen denen ein GANZ GROSSES DANKESCHÖN sagen, die mit gebetet und geholfen haben, den finanziellen Eigenanteil für das Projekt bereit zu stellen. Die Anträge sind nun soweit alle genehmigt und wir können nur sagen „Gott sei es gedankt!“. Über das weitere Vorgehen wird im Kirchenvorstand beraten und Sie werden weiter darüber informiert.
Eine Sache bewegt uns alle für diesen 2. Bauabschnitt: Es wäre gut, wenn außer dem baubetreuenden Ingenieurbüro jemand aus der Gemeinde als Ansprechpartner vor Ort da ist, der sich um kleine Belange kümmern kann. Jemand, der ab und zu über den Tag mal vorbeischauen kann. Bisher war es der Pfarrer und Familie Hänsel, die sich darum gekümmert haben.
Einen Pfarrer haben wir zurzeit nicht und Familie Hänsel ist neben der Berufstätigkeit u.a. auch Ansprechpartner für den Konfirmandenunterricht und die Jugendarbeit in unserer Gemeinde.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich jemand findet, dem es am Herzen liegt, die Gemeinde in der Baubetreuung zu unterstützen. Bei Interesse oder Fragen stehen wir ihnen gern zur Verfügung.
Kathrin Weigelt (Tel. 29358) und Siegrid Grützner (Tel. 24885)

So können Sie das HuGO unterstützen
1. Sie dürfen gern für den weiteren Umbau und die HuGO-Initiative beten.
2. Sie dürfen gern finanziell helfen, mit einer Spende für den letzten Bauabschnitt:

Inhaber: projekt LEBEN e. V.
IBAN: DE65 1203 0000 0018 2174 06
Verwendungszweck: Innenausstattung HuGO
Siegrid Grützner

Vakanz

Mit dem Stellenwechsel von Pfarrer Heurich ab Mai 2021 befindet sich unsere Gemeinde in „Vakanz“. Das ist weder eine Krankheit noch etwas Schlimmes, nur eine Herausforderung. Wir planen derzeit gemeinsam mit den Mitarbeitern des Kirchgemeindebundes und dem amtierenden Superintendenten die Vakanzzeit, das heißt die Zeit ohne Pfarrer am Dienstsitz Stolpen.

Es gibt viele Gespräche mit einzelnen Gruppen und Ansprechpartnern, um Abläufe für diese Zeit zu klären. Die Planung wird voraussichtlich Anfang/Mitte April abgeschlossen sein. Zunächst gilt: Wenden Sie sich mit allen Anfragen an das Pfarramt (Tel. 26409), von dort wird Ihr Anliegen von Anja Jaster an die passenden Ansprechpartner weitergeleitet.
Auf dem Anrufbeantworter bekommen Sie auch die Telefonnummer des Pfarrers in der Region, der für seelsorgerliche und dringende Anliegen zur Verfügung steht. Im nächsten Landboten werden dann feststehende Ansprechpartner für Seelsorge, Bestattungen etc. veröffentlicht.

Die Hauptvertretung wird Pfr. Schellenberger haben (Kirchenvorstandsarbeit, Gottesdienste mit Taufen). Gemeinsam mit ihm werden wir die neue Stellenbesetzung vorbereiten.
Bitte begleiten Sie uns in dieser besonderen Zeit mit Ihrer Fürbitte und suchen Sie ganz bewusst einen Platz, an dem Sie sich in das Gemeindeleben einbringen möchten.
Der Kirchenvorstand