Kontakt    Impressum    Log in

Ich habe gewählt


Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie diesen Stolpener Landboten in den Händen halten, stehen die meisten von Ihnen noch nicht direkt vor der Wahl, zumindest nicht vor der Bundestagswahl. Aber lange dauert es nicht mehr. Wieder fragen wir uns: Wird diese Wahl einen Unterschied machen? Wer vertritt das, was mir wichtig ist? Wer kümmert sich am Besten um die Aufgaben unseres Landes?
Und immer wieder passiert es, dass dabei auch Menschen wahlmüde werden und die Begeisterung am Wählen schwindet. Ganz ehrlich: Klar kann man wahlmüde werden. Jeden Tag müssen wir tausende Entscheidungen treffen: Welchen Sender wir wählen, welches Brot wir kaufen... Vielleicht habe ich deswegen fast nur schwarze Socken im Schrank, damit ich mich nicht auch noch damit beschäftigen muss. Wählen ist anstrengend.
Aber nichts desto trotz ist die Freiheit zu Wählen Teil der Menschenwürde. Nicht umsonst gibt es in Ländern, die mit der Anerkennung der Menschenwürde Probleme haben, auch Probleme mit freien Wahlen. Als Menschen sind wir von Gott dazu geschaffen um Entscheidungen zu treffen. Das Gegenteil bedeutet ja, dass ich mich damit abfinde, dass nur noch über mich bestimmt wird.
Warum sind wir geschaffen, um Entscheidungen zu treffen? Weil ein Mensch als Ebendbild Gottes den widerspiegelt, der selber Entscheidungen trifft und erwählt. Wählen – das ist also etwas, was uns Gott von seinem Wesen für unser Wesen gegeben hat.
Gott ist nicht wahlmüde. Er hat ganz praktisch gezeigt, wie das bei ihm ist. Durch Jesus Christus hat er deutlich gemacht: Ich habe gewählt. Gott hat in jedem Fall das (ewige) Leben gewählt, sich dafür entschieden. Er hat den Tod besiegt. Und der auferstandene Jesus ruft auch heute in unsere Welt hinein, damit Menschen ihn und das Leben mit ihm wählen.
Ja, er fragt Sie: Wählst Du - mich? Folgst Du - mir?
Denken Sie daran: Von uns aus könnten wir nicht wählen. Gott macht es möglich, dass wir uns sogar zu ihm wenden und bekehren können.
Gehen Sie daran nicht vorbei und entscheiden Sie sich! Wer so entschieden ist, dessen Leben wird Früchte bringen. Denn wer so entschieden ist sucht, was Leben fördert und was Gott will.
Wer so entschieden ist, bekommt auch Mut zu wählen, denn er weiß sich auch noch bei misslungenen Entscheidungen in Gott geborgen.

Eine gute Wahl wünscht Ihnen von Herzen Ihr Pfarrer Christian Heurich