Kontakt    Impressum    Log in

Mein Psalm



Liebe Leserinnen und Leser,
von selbst habe ich es gleich gar nicht gemerkt: Seit zwei Minuten singe ich ein Lied. Es scheint, als würde das Auto wie von selbst fahren. Tut es natürlich nicht. Aber es ist erstaunlich, wie mich ein Lied über den Moment hinaus hebt. Mich in meine eigene Welt versinken lässt. Oder mich aus meiner Welt hinausnimmt. Eine eigenartige Kraft. Vielleicht hören wir auch deswegen Musik – um in eine andere Welt abzutauchen oder neue Leichtigkeit in den Alltag zu bringen.
Das Lied läuft weiter, aber ich merke nach ein paar Minuten, dass es bald aus ist mit der Leichtigkeit des Singens. Ich bin nicht mehr auf der leeren Autobahn, sondern im Stadtverkehr. Und die Stadt ist ziemlich voll. Nicht erst einmal habe ich da schon einen Abzweig verpasst. Ich muss mich mehr konzentrieren, um ans Ziel zu kommen.
Das ist ein gutes Bild für unser Leben, in dem ich mich meistens nicht in meine kleine Welt zurückziehen oder in Leichtigkeit abheben kann. Da geht es sehr alltäglich zu. Wie wichtig ist es zu wissen, dass mein Leben auch und gerade dann geborgen ist, wenn ich mitten im alltäglichen Berufsverkehr stecke.
Von so etwas singt Jesaja, und er weiß, dass es ein Lied gibt, das in seinem Herzen auch dann klingt, wenn er nicht singen kann. Er weiß, dass er nie ohne die wichtigste Lebensmusik leben muss. Welchen Titel trägt sie? Sie heißt: Gott. Er ist sein Psalm, sagt er. Sein Lied. Ein Lied, mitten aus dem Leben, weil der menschgewordene Gott jede Facette unseres Lebens kennt. Aber gleichzeitig mit MEHR, mit einer Melodie, die kein Mensch dieser Erde erfinden kann.
Warum trägt Jesaja dieses Lied in sich? Er sagt es ganz klar: Weil Gott sein Heil, seine Rettung ist. Weil er erlöst ist von einem Leben ohne Gott. Er kennt ihn.
Persönlich.
Ob Sie den Retter – Jesus – in Ihrem Leben erfahren haben oder nicht, macht vor allem aus einem Grund den allesentscheidenden Unterschied: Sie sind nie mehr GOTT-los. Auch wenn es Ihnen die Sprache verschlägt, für kurze Zeit oder für immer.
„Gott der Herr ist mein Psalm“ – machen Sie dieses Lied zu Ihrem!

Herzliche Grüße
Ihr Pfarrer Christian Heurich